Die Entstehungsgeschichte

Durch ihre Elternzeit und ein behindertes Kind im engsten Freundeskreis sensibilisiert, wurde Alexandra Gaida-Steingaß aufmerksam auf die Mütter und Väter, die sich in ihrer jungen Familienphase existenziellen Herausforderungen jenseits schlafloser Nächte oder erster Kinderkrankheiten stellen mussten. Über Freunde und soziale Netzwerke fand die Autorin zwölf Elternpaare und entwickelte gemeinsam mit ihnen eine Interviewreihe, in der die betroffenen Mütter und Väter in sehr persönlichen Gesprächen ihre Familiengeschichte erzählen. Offen schildern die Eltern, wie sie Abschied von ihrem Kind oder ihrem Partner nehmen mussten, plötzlich alleinerziehend waren oder in ihrer Elternzeit selbst schwer erkrankten.

Den in „Anders als erwartet“ vertretenen Eltern verleiht der Interviewband eine Stimme und strebt eine verbesserte gesellschaftliche Akzeptanz dieser Familien an. Mit ihren Erfahrungsberichten möchten die Eltern dazu beitragen, dass Themen wie Kindstod, Behinderung, Geburtstraumata oder Schwangerschaftsdepression kein gesellschaftliches Tabu sind. Die Interviews sollen ebenfalls betroffenen Müttern und Vätern Stütze und Anleitung sein, mit ihrer außergewöhnlichen Situation umzugehen. Den Familien werden gegenseitiger Austausch, Unterstützung und Förderung ermöglicht.

Die Geschichten dieser besonderen Eltern und ihrer besonderen Kinder sind berührend und bereichernd. Und sie haben auf ihre Weise alle ein Happy End. Denn sie zeigen, wie Mütter und Väter in häufig ausweglos erscheinenden Situation den Mut und die Kraft zum Weitermachen aufbringen.

Bibliographische Angaben:
gebunden, 245 Seiten, 24,00 Euro, ISBN 978-3-9815651-2-6