Fanti, das kleine Schlitzohr

fanti, das kleine Schlitzohr

„Fanti, das kleine Schlitzohr“ beschreibt das Familienleben mit einem autistischen Kind. Die Autorin Ilse Gretenkord ist Großmutter eines mittlerweile sechsjährigen Mädchens mit frühkindlichem Autismus (Kanner-Autismus). Sie zieht ihre Enkelin zusammen mit ihrer alleinerziehenden Tochter groß. Durch jahrzehntelange Erfahrung als Pädagogin, unter anderem im Fach Psychologie, hat die Autorin eine besondere Affinität zum Phänomen der autistischen Störungen. Sie ist umfassend informiert über alle Formen und Ausprägungen der Behinderung, die das Leben und Umfeld der ganzen Familie stark einschränkt. Umso mehr stört es sie und ihre Tochter, dass es für autistische Kinder und ihre Eltern nicht hinreichend individuelle und umfassende Betreuung und Hilfestellung gibt.

Was es bedeutet, ein autistisches Kind großzuziehen, mit einem autistischen Kind zu leben, das häusliche Umfeld auf ein Kind mit tiefgreifenden Entwicklungs- und Wahrnehmungsstörungen anzupassen – all das hat Ilse Gretenkord in diesem Buch aufgeschrieben und gibt sehr persönlichen Einblick in ihr Familienleben mit ihrer autistischen Enkelin: Von der Diagnose-Stellung, dem Ärzte- und Untersuchungsmarathon, therapeutischen Möglichkeiten und Maßnahmen bis hin zu eindrücklichen Schilderungen aus ihrem Alltag und der schwierigen Alltagsgestaltung sowie den kleinen Fortschritten, den Zukunftsgedanken und dem besonderen Sinn, den Enkelin Marie ihrem Leben gibt. Ilse Gretenkords Buch ist ein Plädoyer für mehr Toleranz in der Gesellschaft, wenn sich ein Kind eben nicht gesellschaftskonform verhält.

Bibliographische Angaben:
„Fanti, Das kleine Schlitzohr – Leben mit einem autistischen Kleinkind“
Autor: Ilse Gretenkord
Tiponi Verlag
Taschenbuch
171 Seiten
14,95 Euro
ISBN 978-3-9816305-2-7

Direkt-Bestellung über info@accepta-kommunikation.de